Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/32/d636691971/htdocs/clickandbuilds/HorsemanshipandHoofs/libraries/cms/application/cms.php on line 464
Was ist Horsemanship?
  • P1040419
  • P1040488
  • Slide 7 sepia
  • Slide 12 sepia
  • Slide 9 sepia
  • P1040438
  • Slide 2 sepia
  • P1040428
  • Slide 11 sepia
  • P1040413
  • P1040460
  • P1040418
  • P1040455
  • Slide 16 sepia

Was ist Horsemanship?

Horsemanhip – gelebt und nicht nur als Begriff betrachtet – ist stets im Wandel der Zeit zu sehen. Aus dem Englischen kommend, bedeutet dies im Allgemeinen: ein freundlicher, kompetenter Umgang mit Pferden. Regionale, häufig sehr unterschiedliche Gepflogenheiten sind dabei zu beachten: Horsemanship in Spanien, den USA, Deutschland oder in der Mongolei werden kulturell entsprechend gelebt und der Kultur entsprechend gehandhabt. In erster Linie beschreibt Horsemanship die Art der Handhabung und des Reitens von Pferden, die aus der amerikanischen Ranch-Reitweise des Westens der USA kam.
Horsemanship ist das gesunde Verhältnis zwischen Mensch und Pferd.

 

Das Wichtigste ist aber...

Horsemanship ist für viele eine Trainingsmethode, es ist aber auch für viele Menschen eine Lebenseinstellung. Egal ob es sich um Connected Horsemanship handelt, Natural Horsemanship, Parelli Horsemanship, Quantum Savvy Horsemanship oder eine der viele anderen Bezeichnungen für die Kommunikation mit dem Pferd am Boden und auch im Sattel – das wichtigste am Horsemanship ist das Gefühl, die Ehrlichkeit mit sich selbst und das Wissen darum wie Pferde kommunizieren.

Damit einher geht die Bereitschaft ihnen zuhören zu wollen und mit Respekt, Höflichkeit und Achtsamkeit mit den Pferden umzugehen.

 

„Wenn ich weiß, was ich tue, kann ich tun, was ich will.“ – Moshe Feldenkrais –

 

Tags: Horsemanship;